WEINREBEN MIT NATÜRLICHER

WIDERSTANDSKRAFT

iStock-614115058_Hände.jpg

Ein alter Traum wird wahr: hohe Weinqualität und gleichzeitig ein Schutzmechanismus ohne Zutun des Menschen, sondern durch natürliche Widerstandskraft der Rebe!

 

Die Natur hat über Jahrtausende faszinierende Schutzmechanismen gegen die meisten Bedrohungen wie den echten und den falschen Mehltau (auch bei Rosen bekannt) entwickelt, die bei den klassischen Weinreben jedoch nicht vorhanden sind. Die amerikanischen Urreben und Wildformen besitzen diesen Schutzmechanismus. Um nun eine feine Aromatik und hohe Weinqualität zu erreichen, begannen schon vor etwa 150 Jahren die ersten Fachleute mit der Auswahl geeigneter „Eltern-Rebsorten“ für die Kreuzung neuer Rebsorten. Da sich jedoch nicht vorher erkennen lässt, welche der Nachkommen beide Fähigkeiten (hohe Qualität und natürlicher Schutzmechanismus) vereinen, muss jahrelang ausprobiert und beobachtet werden. So dauert es Jahrzehnte, ja sogar Generationen, bis die passende neue Rebsorte gefunden ist.